Severin Rüegg (Projektleiter)
info@filmspur.ch

Tel: 079 386 94 44

Sie möchten Ihr Archiv eintragen?

Facebook
Twitter

Das Projekt Filmspur soll Forschenden und Studierenden praktische, quellenkritische, analytische und theoretische Hilfe in der historischen Auseinandersetzung mit Film- und Tonquellen leisten.


DIESE WEBSITE BIETET DAZU FOLGENDES:

– Eine Archivdatenbank für einen suchbaren und kritischen Überblick über die Institutionen mit Film und Tonbeständen in der Schweiz

Werkstattgespräche beinhalten GESPRÄCHE und REFERATE:

GESPRÄCHE mit Experten zu den Quellentypen Film, Fernsehen und Ton auf quellenkritischer, analytischer und praktischer Ebene

Referate von Forschenden, die sich im Rahmen ihrer Arbeit vertieft mit Film- oder Tonquellen auseinandergesetzt haben


OFFLINE BIETET Filmspur:

– Lehrveranstaltungen des Historischen Seminar der Universität Zürich werden betreffend der Verwendung von Film- und Tonquellen beraten, und zwar bezüglich Archivzugang, Quellen, Literatur und weiteren Fachexperten.

– Forschende sollen im Rahmen von Workshops und Online-Präsentationen ihre Forschungsarbeit vorstellen können.

– Der Austausch zwischen Forschenden und Archiven soll verstärkt werden.


Filmspur ist eine Initiative des Historischen Seminars der Universität Zürich und auch auf Facebook und Twitter vertreten.

Wir danken für die grosszügige Unterstützung der G+B Schwyzer Stiftung.

IMPRESSUM
Grafik: Corina Neuenschwander
Programmierung: Springen

Staatsarchiv St. Gallen

1930–2000
Die Film- und Tonbestände des Staatsarchivs St. Gallen definieren sich über ihren Bezug zum Kanton St. Gallen:

FILMDOKUMENTE
Staatliche Bestände: Schweizer Armee 1939–1945 (von 1989); Kriegsende 1945 Diepoldsau; Feld Bat. 1945; KAPO Filme (1992/2000); Flug- und Fahrzeugwerke Altenrhein (viele, aber unerschlossen); Bad Pfäfers (1969).

VIDEODOKUMENTE
Diverse Privatarchive: Familienfilme, Filme von Organisationen und Gruppierungen, Bsp. ARNA (Aktion gegen den Waffenplatz Neuchlen- Anschwilen, Aktionen, Demos, Reden Geländebesetzung); Pflegerinnen- und Hebammenschulen (Übungssituationen, Festivitäten).

TONDOKUMENTE
Departement des Innern: Feierlichkeiten zu den 150 und 175 Jahrfeiern St. Gallen; Regierungsrat/Grosser Rat - Auszüge aus Sitzungen (1953 u.a.); Linthwerk; Walensee (1939); Rapperswil; Taminaschlucht, Therme; Ulrich Brägger; Bodensee-Toggenburgbahn (alle 20. Jh.); HSG Archiv (Vorlesungen, Predigten); Departement für Inneres und Militär, Amt für Zivilschutz: Zivilschutzausbildungszentrum Altstätten (ZAZA); Expo 1964 (St. Galler Tag); TBS Krankenpflegerin/Krankenpfleger Fachausweis Schweizerisches Rotes Kreuz (FASRK) 1983.
Schallplatten: (einige wenige) Reden anlässlich von Feierlichkeiten; Expo 1964 (20. Jh.).
BENUTZUNG
Archivzugang
Öffentlich.

Zugriff auf Metadaten
Über den Archivkatalog (Feldsuche > Archivalienart). Teilweise sind Dokumentationen vorhanden, in Form von Inventarlisten und dazugehörigen Archivalien.

Visionierungsmöglichkeiten
Wo Zugangskopien (auf DVD) vorhanden sind, Visionierung mit PC möglich (im Lesesaal vorhanden); Ansonsten müssen jeweils situativ Lösungen gefunden werden, da keine Abspielgeräte verfügbar sind.

Konditionen/Kosten
Keine Ausleihe ausser Haus möglich (Ausnahmen: öffentliche Filmvorführungen und Anlässe wie Unesco Welttag des audiovisuellen Kulturgutes, 2012 beispielsweise im KinoK); Visionierung der DVDs kostenlos.
LITERATUR
Nur rudimentär vorhanden, mit Ausnahme des Bestandes der Flug- und Fahrzeugwerke Altenrhein.


FILMSPUR bietet einen Einstieg in die historische Arbeit mit Film- und Tonquellen. Anhand von verschiedenen Kriterien kann nach Archiven mit audiovisuellen Beständen gesucht werden. Ergänzend stehen Dokumentationen zur Verfügung, die entsprechende historische und methodische Fragestellungen behandeln.

FILMSPUR permet, à travers plusieurs critères de recherche, d’accéder à des informations relatives aux fonds d’archives audiovisuelles en Suisse. Cette banque de données est complétée par des documents qui traitent de questions d’ordre historique et méthodologique.

Bitte füllen Sie folgendes Formular in Bezug auf Ihre Film- und Tonbestände aus:

KONTAKT

BESTAND

BENUTZUNG

LITERATUR

ZEITSPANNE

THEMEN

ABDECKUNG

Vielen Dank

Wir werden Sie für weitere Fragen und Materialen kontaktieren.